Intelligente Belegerkennung mit faktura.work

Die Rechnungen kommen auf vielen unterschiedlichen Kanälen – als PDF per E-Mail, als Brief, als Zettel, als Foto. Die manuelle Erfassung ist mühsam und zeitaufwändig. Um diesen Prozess zu beschleunigen, haben wir in faktura.work eine automatische Belegerkennung integriert. Diese versucht möglichst viele Informationen bereits auf Basis des Belegs zu erkennen, sodass Sie diese nur noch überprüfen und vervollständigen müssen. Erfahren Sie im folgenden, wie das geht.

Alternative Text

01

Dateien hochladen

Laden Sie die gewünschten Dateien per Button oder Drag&Drop hoch. Auf dem Smartphone können Sie direkt ein Foto machen und hochladen.

02

Belegerkennung überprüfen

Ihnen wir ein Vorschlag inklusive der erkannten Werte angezeigt. Nach Überprüfung und Vervollständigung können Sie die Rechnung speichern.

Alternative Text
Alternative Text

03

Eingangsrechnnung ist erfasst

Die Eingangsrechnung ist nun im System erfasst. Sie können diese solange diese nicht festgeschrieben ist wie gewohnt editieren und anpassen. Der für die Erkennung verwendete Beleg wird dieser automatisch beigefügt.

So funktioniert die Belegerkennung


Erfahren Sie mehr darüber, wie faktura.work Informationen auf Belegen erkennen kann und wie zuverlässig diese Methoden sind.

ZUGFeRD

ZUGFeRD ist ein branchenübergreifendes Datenformat für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch. Dieses kann in PDF Dokumente integriert werden und ist maschinenlesbar. Durch die fest vorgeschrieben Struktur sind über diese Methode erkannte Felder relativ zuverlässig.

Texterkennung

Die Software versucht hierbei, die Texte aus dem PDF oder Bild zu erkennen. Da die Rechnungen sehr unterschiedlich aufgebaut sein können, ist diese Methode eher schwierig. Der Algorithmus kann sich allerdings mit der Zeit intelligent verbessern, um die Erkennungsqualität in Zukunft zu steigen.

Stammdaten

Wenn Sie beispielsweise für diesen Lieferanten einen Standard-Steuersatz hinterlegt haben, kann dieser vorgeschlagen werden, auch wenn er über die Texterkennung nicht erkannt wurde. Hierfür ist es wichtig, dass die Lieferanten-Stammdaten korrekt gepflegt sind.